Wann ist der Erleuchtungskongress 2019 in Berlin etwas für Dich?

Wünscht Du Dir…? 

  • ein Leben in Liebe, in Respekt, in Toleranz und Wertschätzung des eigenen Soseins?
  • in Deiner Individualität so angenommen zu werden, wie Du bist?
  • Unterstützung in Bezug auf Dein eigenes Sosein?
  • ein Leben, das – durch ein Offen- und Freisein – einen Raum kreiert, indem sich durch Heilung und Entwicklung Dein volles Potential entfalten kann?
  • eine Welt, die Deine Individualität, Liebe und Mitgefühl sieht und anerkennt und in Gemeinschaft die großen Themen des Lebens gestaltet?

Dann fühle Dich eingeladen zum Kongress. Er trägt das Thema „Erwachte Individualität“.

Erlebe verschiedene Vortragende und Workshops mit z.B. David Rotter, Shai Tubali, Mariananda, Ludmilla & Roland, Anssi und vielen mehr.

Um Dir einen Eindruck vom Thema des Kongresses zu verschaffen, lese gerne den folgenden Text von mir.

(c) Erleuchtung.de

Göttliche Individualität jenseits persönlicher Vorstellungen (Autor: Dr. Marc Stollreiter)

Der egoisch geprägte Verstand hat völlig falsche Vorstellungen vom Erwachen. Er weiß nicht, was Liebe, Vertrauen, Mitgefühl, Demut und Dankbarkeit sind. Für den Marc von früher waren Dankbarkeit und Demut Schimpfwörter.
Fälschlicherweise dachte mein Ego*, es solle dadurch unterdrückt und klein gehalten werden. Doch in Wahrheit sind Demut und Dankbarkeit erhebend. Ähnliche Missverständnisse gab es in meinem Denken in Bezug auf Mitgefühl (es erschien meinem Ego „gefährlich“, weil ja dann „mein Wille“ auf der Strecke hätte bleiben können) und Vertrauen (das ich zu Unrecht mit Passivität, Kontrollverlust und Naivität assoziierte).
Dies sind nur einige Beispiele unter vielen anderen. Aufgrund meiner Erfahrungen möchte ich Dir nach Möglichkeit einige Umwege und unnötiges Leid ersparen. Denn wenn man nicht weiß, wonach man wirklich sucht, dann wird es schwierig mit dem Finden, oder? Deshalb habe ich hier ein paar Beispiele für Dich zusammen getragen, was Dich tatsächlich auf dem Weg des Erwachens erwartet.
Je tiefer Dein Erwachen, desto…
  • geringer wird Dein Bedürfnis, „anders“ oder „besonders“ zu sein. Dadurch tappst Du immer weniger in die Falle, Dich zu vergleichen, Dich künstlich abgrenzen zu wollen oder Dich selbst zu instrumentalisieren, d.h. Dinge zu tun, um etwas darzustellen. (Wohlgemerkt: Das Vergleichen beispielsweise verschwindet nicht, weil Du es unterdrückst. Ganz im Gegenteil: Du als Bewusstsein bist der liebende Raum dafür. Das Bedürfnis schwindet von selbst. Außerdem erkennst Du bei näherer Betrachtung, dass es auch eine positive Form des Vergleichs gibt: INSPIRATION. Andere Menschen helfen Dir, indem Du Dich in ihnen spiegeln kannst, Dich selbst klarer zu erkennen.)
  • desto weiter wird Dein Herz und desto mehr Einflüssen bist Du ausgesetzt – schließlich ist die Größe bzw. Weite Deines Bewusstseins gewachsen. Die Vielzahl der Eindrücke, die enorme Menge an Informationen, die auf Dich einströmt, hilft Dir, ohne dass Du nachzudenken hättest, Deine wahre Individualität als Mensch herauszuschälen. Man könnte es auch so beschreiben: die Informationsflut wird so groß, dass du gezwungen wirst loszulassen, dass du gezwungen wirst, vom Analysieren ins Synthetisieren zu wechseln. Der rein rationale Verstand kann nur analysieren. Wird er jedoch dem Herz unterstellt, wird das Verstand in die Lage versetzt, ganzheitlich zu arbeiten. Dementsprechend liefert Dir Deine Intuition Antworten, die Du zwar nachträglich rational verstehen kannst (zum Teil musst Du allerdings erst handeln, um Deine Intuition anhand der Erfahrung zu begreifen), zu der Du Dich aber in aller Regel nicht „hindenken“ kannst.
  • größer wird auch die Hingabe an alles, was ist. Durch dieses Loslassen kann Dein wahrer Wesenskern zum Vorschein kommen, kann sich Dein natürlicher Selbstausdruck einstellen.
  • mehr dürfen verdrängte, unterdrückte Gefühle der Lebensfreude, Kreativität, Abenteuergeist, Neugier und so weiter wieder aus dem Unterbewusstsein ins Bewusstsein zurückströmen. Obwohl egoische Gedanken immer wieder Angst davor erzeugen können, ist es wichtig zu verstehen, dass immer genau das gerade auftaucht, was der aktuellen Ausdehnung Deines Bewusstseins entspricht. Ja, du wirst dich immer ein wenig wie auf eine Gradwanderung fühlen. Die permanente, dass ja, du wirst Dich immer wie auf einer Gradwanderung fühlen. Die permanente, leichte Überforderung ist ideal für Dein Wachstum. Je ausgedehnter Dein Bewusstsein wird, desto mehr tritt Deine göttliche Individualität zu Tage.
  • weniger ist unsere Individualität etwas, das Du im Kopf behalten und definieren musst – sie drückt sich spontan und jenseits von Konzepten aus. Du versuchst nicht, jemand zu sein, sondern Du folgst Deinem Herzen. Du bist Du selbst, ohne eine Identität zu fabrizieren.
  • mehr haben wir erfahren, dass wir alle Qualitäten in uns haben – schließlich gibt es nur ein Bewusstsein, in welchem die Welt auftaucht. Dazu gehören auch die Gedanken und Gefühle aller anderen Menschen. Im Kurs in Wundern heißt es „Es gibt nur einen Sohn Gottes“. Je mehr Du Dich als universelles Bewusstsein erkennst, desto weniger Sinn ergibt die Idee, besser oder schlechter zu sein als irgendein anderer. Damit wirst Du auch von „niederen Bestrebungen“ gereinigt, die gemeinhin als „Sünden“ bezeichnet werden. Es ist aber nicht das Ego, das sich etwas angewöhnt, um „ein guter Mensch“ zu sein. Sondern in Deinem liebenden Herz erkennst Du, dass Dir Neid, Existenzangst, Schadenfreude etc. niemals wirklich entsprochen haben.
  • mehr wechselst Du von der Willenskraft des Ego (die immer mit Kampf und Anstrengung, Versagensangst… verbunden ist) zu Deinem wahren Willen, der Deinem Herzen entspringt. Deine gottgewollte Individualität und Dein wahrer Wille gehören unmittelbar zusammen. Folge dem einen und Du wirst das andere finden.
  • mehr erkennst Du, dass Du genau die- oder derjenige sein MUSST, der Du im Herzen sein WILLST. Jeder kleine Selbstbetrug (Verstoß gegen Gottes Willen, der in Deinem Herzen ruht) hat immer drastischere Folgen: Antriebslosigkeit, körperliche Schmerzen bis hin zu Krankheiten. Es ist entscheidend zu verstehen, dass all diese Erscheinung Dir dabei helfen, zu Dir selbst zurückzufinden.
  • mehr Energie hast Du zur Verfügung. Dies geschieht dadurch, dass Du mehr und mehr aus einem Guss bist. All die widerstreitenden Impulse, Gewissenskonflikte usw. verschwinden, sodass Deine Kraft gebündelt wird. Achtung: Das Ego hat Angst vor Energie, weil es befürchtet, dann mehr tun zu müssen. In Wahrheit ist es aber so, dass Du mit der gewonnenen Lebensenergie sowohl alles tun als auch alles lassen kannst. Um das besser zu verstehen, führe Dir vor Augen, wie das bei einem Löwen ist!
Ich hoffe, dass diese Einblicke wertvoll für Dich waren. Wenn Du Dir zusätzliche Unterstützung von mir wünschst, melde Dich gerne bei mir oder komme zum Erleuchtungskongress nach Berlin.
*Ich spreche der Einfachheit halber immer wieder von „Ego“, obwohl es streng genommen nicht existiert. In Wahrheit erscheint lediglich Gedanke für Gedanke im Bewusstsein. Aus den Gedanken, mit denen sich das Bewusstsein identifiziert (die mit Energie aufgeladen sind und als „meine“ Gedanken wahrgenommen werden) wird ein Ego konstruiert. Diese „Aufladung“ bzw. Identifikation ist letztlich nichts anderes als Kontraktion. Je größer die Kontraktion, desto niedriger die Schwingung.

NEWSLETTER

All diese Inhalte meines Newsletters sind dazu gedacht, dich bei deinem Wachstum und bei deiner Selbstfindung zu unterstützen.

Zwei- bis dreimal pro Monat verschicke ich eine E-Mail und informiere dich über neue Inhalte wie z.B. kostenlose Video Mini-Kurse auf Facebook, Downloads (z.B. geführte Meditationen), kommende Veranstaltungen oder Angebote.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen