Meditations-Rundreise durch Südmarokko ab Marrakesch (29.10.2017 - 06.11.2017)

Leitung: 
Dr. Marc Stollreiter

Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene

Meditation ist bekannt dafür, mehr Ruhe und Gelassenheit zu schenken. Doch es warten viele weitere positive Wirkungen auf Dich, die sich insbesondere auf einer speziell konzipierten Marokko-Rundreise entfalten können. Meditation führt Dich einerseits nach innen. Gleichzeitig, paradoxerweise, sorgt sie dafür, dass Deine Sinne verfeinert werden - die Welt erscheint Dir immer farbenfroher, reicher und erfüllender.

Es geht nicht darum, wie viele Orte wir besuchen, sondern wie tief wir uns von ihnen berühren lassen. Durch Meditation intensivierst Du den Kontakt mit Dir selbst.
So erlebst Du auch mehr Verbundenheit mit der Landschaft, der Natur und den Menschen. Besonders wertvoll ist auch, dass durch Meditation viel Klarheit im Denken und Einsichten in wichtige Lebensfragen entstehen. 

Je tiefer Du in Meditation eintauchst und Deine dortigen Erfahrungen auch in Dein Leben integrieren kannst, desto langsamer vergeht subjektiv in Dir die Zeit. Dadurch hast Du buchstäblich mehr vom Leben - und in diesem Fall von Deiner Urlaubsreise. Deswegen meditieren wir als Gruppe auf dieser Rundreise regelmäßig an Plätzen mit besonders schöner Aussicht (z.B. bei der Überfahrt des Atlas-Gebirges, auf einer Sanddüne in der Wüste...).

Um Dich auf die Rückkehr in Deinen "Alltag" bestens vorzubereiten, wirst Du gegen Ende der Reise sogar lernen, mitten im Trubel (also z.B. auf einem Basar oder anderen überlaufenen Plätzen) zu meditieren.

Die Meditationszeiten passen wir vor Ort den Bedürfnissen der Gruppe an. Bevorzugt meditieren wir nach dem Frühstück und vor dem Abendessen. In der Sandwüste verspricht eine nächtliche Meditation besondere Erfahrungen und Einsichten. Fühlen wir uns durch bestimmte Orte besonders inspiriert, können wir uns spontan für eine Meditation entscheiden. Übergeordnetes Ziel ist es, in einen gemeinsamen, beseelenden Fluss einzutreten.

Programm:

1. Tag: Marrakesch

Ankunft in Marrakesch, der Welt aus 1001 Nacht. In der von Tausenden von Palmen umsäumten Stadt gibt es viele Sehenswürdigkeiten: Paläste, Moscheen, Koranschulen, Gärten, der große Basar mit seinen weitläufigen Souks und der weltbekannte Marktplatz Djemaa el Fna, wo sich Schlangenbeschwörer, Wasserverkäufer, Feuerschlucker und Märchenerzähler jeden Abend treffen. Einchecken in einem authentischen Riad in der Altstadt. Erstes Kennenlernen der Teilnehmer auf der Dachterrasse mit Blick auf Marrakesch. Kurzer Gang zum Gauklerplatz. Anschließend gemeinsames vegetarisches Abendessen in einem Lokal in der Altstadt. Kurzer Rückweg zu Fuß zum Riad. Übernachtung.

2. Tag: Marrakesch - Boumalne (370 km)

Nach dem Frühstück Fahrt über den Hohen Atlas nach Boumalne, einer Oase in 1342 m Höhe. Einchecken in einer sehr schönen Auberge oder einem authentischen Kasbah-Hotel. Gemeinsames Abendessen.

3. Tag: Boumalne - Tinerhir - Erfoud - Merzouga (230 km)

Nach dem Frühstück Fahrt nach Tinerhir, einem schönen Oasenstädtchen. Einfahrt in die Todhra - Schlucht. Weiterfahrt über Erfoud, dem rostroten Oasenstädtchen mit 300.000 Dattelpalmen in die Wüste und die Sanddünen von Merzouga. Weiter mit Ritt auf Dromedar zum Camp. Gemeinsames Abendessen am Lagerfeuer mit Musik der Einheimischen direkt in den Dünen am Erg Chebbi unter dem 360 Grad- Sternenhimmel. Übernachtung im Berber-Zeltcamp.

4. Tag: Merzouga 


Nach dem Frühstück ein ganzer Tag in der Wüste von Merzouga!  Zwischendurch einfach in den Sand-Dünen die Seele baumeln lassen und sich auf den Sonnenuntergang und später den Sternenhimmel freuen. Dies ist durch das wenige Fremdlicht und den 360-Grad-Blick sehr beeindruckend. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung wie 6. Tag im Zelt.


5. Tag: Merzouga - Zagora (250 km)


Nach dem Frühstück Fahrt über eine Nebenstrecke nach Zagora. Von hier aus waren es früher noch 52 Tage bis Tombouktou in einer Kamel-Karawane. Einchecken in einem für Marokkos Süden typischen schönen Kasbah-Hotel mit einer sehr beeindruckenden Sternwarte auf der Dachterrasse. Man kann mit den teuren Geräten sogar die Ringe des Saturns sehen! Gemeinsames Abendessen und Übernachtung.


6. Tag: Zagora - Ouarzazate (200 km)


Nach dem Frühstück Weiterfahrt durch das Draa-Tal nach Ouarzazate. Im Mittel-Draa wachsen über eine Million Dattelpalmen, aber auch Obstbäume, Mandel- und Olivenbäume. Die Fahrt geht durch alte Dörfer, durch Sand- und Steinwüste vorbei an Kamelherden. Einchecken in einem gepflegten Riad am Rande der Stadt. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Ouarzazate - Ait Benhaddou - Marrakesch (200 km)

Nach dem Frühstück fahren wir über Ait Benhaddou, einem Ksar (Dorf), das in die Felsen gebaut wurde und ein Weltkulturerbe der UNESCO ist weiter über den 2770 m hoch gelegenen Pass Tiz'n -Tichka im Hohen Atlas zurück nach Marrakesch. Einchecken in einem gepflegten Riad. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Marrakesch

Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung. Koutoubia-Moschee, Menara-Gärten, Saadien-Gräber, Bahia-Palast. Nachmittags Besuch der Souks (Märkte). Gemeinsames Abendessen und Übernachtung.

9. Tag

Frühstück. Im Laufe des Vormittags findet der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Hause statt.

Infos & Preise

Termin:

Sonntag, 29.10.2017 - Montag, 06.11.2017

Preis:

1650 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Halbpension inkl. Flug. Einzelzimmerzuschlag: 200 Euro. 

Leistungen:

Hin- und Rückflug
8 Übernachtungen in gehobenen, authentischen Riads, in der Wüste und in den Bergen in Auberges und schönen Kasbah-Hotels, zwei
Übernachtungen im Berberzelt-Camp.
Deutschsprachige Reisebegleitung
Rundreise im klimatisierten Bus
Sicherheitsgebühren und deutscher Reisepreis-Sicherungsschein (gesetzlich vorgeschrieben)

Buchung:

Buchen kannst du direkt auf der Webseite unseres Partners HORA Touristik.