Wut (Episode 70)

In Deutschland scheint das ungeschriebene Gesetz zu gelten „bloß nicht wütend werden“ – wer wütend wird, hat verloren. Schon Kinder ärgern sich gegenseitig, um das als Schwäche verstandene Gefühle zu provozieren. Doch wusstest Du, dass gemäß der Landkarte des Bewusstseins Wut höher schwingt als Angst oder Scham? Was bedeutet das konkret für Dich? Es heißt, dass es „spiritueller“ ist, wütend zu werden als aus Angst und Scham mit ihr hinter dem Berg zu halten (siehe dazu auch meine Video auf YouTube „Wut in Kraft verwandeln“). Wut ermöglicht Grenzen. Wut ist ein Vorbote von Selbstachtung. Natürlich ist Wut nicht das Ende der Fahnenstange, sie ist eine Zwischenstation auf dem Weg zur Liebe, Freude und Frieden. Wer nicht wütend werden kann, der ist nicht „friedlich“ sondern FEIGE. Also, habe Mut zur Wut und dann lerne, die Energie zu transformieren in höhere Schwingungen.

PS: Du kannst meinen Podcast immer bei Dir tragen und auch über neue Folgen automatisch informiert werden, indem Du ihn auf iTunes abonnierst. Ganz besonders freue ich nicht auch über eine Bewertung/Rezension von Dir dort. 

Leave a Comment