Beziehung zu meinem Körper stärken – wie wohne ich wieder in mir?

Designed by Freepik.com

Die meisten Menschen fühlen heutzutage ihren Körper immer weniger. Aus diesem Grund nimmt auch die Selbstentfremdung immer weiter zu, denn wenn Du Dich nicht spürst, bekommst Du auch kein adäquates Feedback, was Dir gut tut und was nicht.

Weil mehr und mehr Leute hauptsächlich als Bürostuten und Hengste bzw. als Couch-Potatoes ihr Dasein fristen, spüren wir uns häufig nur noch dann, wenn akut etwas weh tut oder uns jemand berührt. Doch das ist im höchsten Grade unnatürlich – eigentlich solltest Du rund um die Uhr in Deinem Körper „wohnen“, Dich in ihm zu Hause fühlen. Wenn das der Fall ist, verschwinden viele der künstlichen Bedürfnisse, die Dir heutzutage suggeriert werden.

Doch wie findest Du zurück in Deinen Körper? Glaube mir, der Weg kann durchaus beschwerlich sein und bedarf einer gewissen Achtsamkeit. Wieder zurück in seinen Körper zu kommen vergleiche ich häufig damit, einen nassen Küchenhandschuh anzuziehen. Das soll Dich jetzt nicht demotivieren, sondern lediglich darauf gefasst machen, dass es Deiner bewussten, nachhaltigen Entscheidung bedarf. Der Lohn ist jedoch reich!

>>> Newsletter abonnieren und Willkommens-Geschenk holen

>>> Geführte Meditation anhören, downloaden & an Freunde weiter verschenken

(C) Designed by Freepik