Connecting Academy

Was ist Connecting?

Du als Mensch bist nicht ersetzbar 

Im Connecting bist Du nicht durch Methoden oder Maschinen zu ersetzen. Deine Intuition, Deine Menschlichkeit, Dein Einfühlungsvermögen sowie Deine Berührbarkeit liefern die entscheidenden Impulse für Entwicklung und (Selbst-)Heilung. Früher habe ich den Begriff „ Connecting Coaching®“ verwendet – doch leider ist er etwas missverständlich und führt dazu, dass Menschen die energetisch-transformative Kraft und die Möglichkeit der Selbstrealisation (die sämtlichen Problemen ein Ende setzt), bei weitem unterschätzen.

Weshalb „Connecting“? Die meisten Probleme entstehen durch fehlenden Kontakt – sowohl mit der eigenen Essenz/wahren Natur als auch zwischenmenschlich. Je stärker der Kontaktverlust ist, desto stärker bewaffnet sich unser Verstand und desto weniger wissen wir dann noch, wer wir sind und  was wir in unserem Herzen wirklich wollen. Infolgedessen versuchen wir dann, die entstandene Leere zu kompensieren: Durch ein künstliches Selbstbild, übersteigerten Ehrgeiz, Konformität, Ablenkung, Süchte u.v.m.

Connecting zeigt den Weg auf zurück zu Deinem wahren Selbst. Du findest Dich in der Stille Deines Herzens. Alles, was Du von dort aus tust, bringt Dir Erfüllung (genauer gesagt ist es AUSDRUCK Deiner Erfülltheit). So gelangst Du durch Connecting in den FLUSS DES LEBENS.

Das Entscheidende im Connecting  ist der Zugang zu Deiner Intuition, Deinem Herzen, Deiner Seele, Deinem reinen Sein. Wächst dieser Zugang, so geschieht früher oder später Dein ERWACHEN, d.h. Du erkennst, dass Du jenseits von Gedanken, Gefühlen und Deinem Körper existierst und das „ewige Leben“ hast (genauer gesagt „bist“!).

Die Intuition zeigt Dir und jedem Menschen den Weg zurück zu sich selbst, seiner Liebesfähigkeit, seiner Freiheit und Natürlichkeit.

(Es folgt ein Feld, wo Du Dich zum Newsletter anmelden kann – weiter unten erfährst Du mehr zu meinem spirituellen Weg.)

NEWSLETTER

All diese Inhalte meines Newsletters sind dazu gedacht, dich bei deinem Wachstum und bei deiner Selbstfindung zu unterstützen.

Zwei- bis dreimal pro Monat verschicke ich eine E-Mail und informiere dich über neue Inhalte wie z.B. kostenlose Video Mini-Kurse auf Facebook, Downloads (z.B. geführte Meditationen), kommende Veranstaltungen oder Angebote.

Über den Leiter

Dr. Marc Stollreiter

Bereits im zarten Alter von acht Jahren geschah mein Erwachen: Im traumlosen Schlaf habe ich mich als „eins mit der Quelle“ erfahren. Ich wusste, dass ich das ewige Leben habe. Das alles klingt so romantisch, aber es hat mich als Kind zu tiefst erschüttert und aus der Bahn geworfen. Über Jahre wurde ich (scheinbar!) „verfolgt“ von Panikattacken. Mir war klar, dass ich nicht dieser Körper bin und dass es nichts zum Festhalten gibt. Man könnte sagen, ich habe die dunkle Nacht der Seele jahrelang unterschwellig mit mir herumgeschleppt.

Ich bin also vor diesen Erkenntnissen und mir selbst davon gelaufen. Mit 16 Jahren habe ich begonnen, psychoanalytische und konstruktivistische Literatur zu verschlingen. Dadurch hat sich mein Berufswunsch als Psychologe herauskristallisiert. Studiert habe ich dann in Wien, was mir einen Dr. der Naturwissenschaften beschert hat und mir die Möglichkeit hab, auch für 4 Jahre an der Universität sowie an diversen Fachhochschulen zu unterrichten. Bereits nach Abschluss meines Diplom-Studiums habe ich mich als Business-Trainer selbstständig und gab 10 Jahre lang für diverse Konzerne Seminare zu den Themen wie Selbstmotivation, Coaching und Intuition. Ich veröffentlichte diverse Bücher im Bereich Selbstmanagement. Doch am Ende dieser ganzen Karriere stand ich vor einem Scherbenhaufen: Ich musste mir eingestehen, dass das Erreichen äußerer Ziele mich nicht erfüllte, dass ich „im Kopf“ lebte und dort einfach kein Glück zu finden ist. Also besann ich mich endlich, endlich auf mein Herz. Das Weglaufen fand ein Ende Und der eigentliche Bewusstseinswandel, vor dem derzeit die gesamte Menschheit steht, setzte ein. 

2003 folgte dann meine Scheidung und 2006 konnte ich meine Ich-Identität nicht länger aufrecht erhalten. Deswegen ging ich auf eine 16-monatige Weltreise und ließ dort meine Maske fallen. Ich habe einen ganzen Eimer geheult. Irgendwo in Indien wurde mir dann die Absurdität der spirituellen Suche bewusst: alle Welt suchte nach dem, wovor ich seit meinem achten Lebensjahr davon gelaufen war! Mein größtes Trauma stellte sich als die größte Gnade heraus. Nun wurde mir auch klar, weshalb so. viele Suchenden niemals fündig werden: Das Ego möchte nicht als Illusion entlarvt werden. Zudem kann das, was auf der Suche ist, nicht finden. Die Befreiung ist zugleich eine enorme Desillusionierung. Wahrscheinlich heißt es deshalb „Der Weg vom Berg hinunter ist schwieriger als der Weg hinauf!“ Die Integration des Erwachens ist herausfordernder als das Erwachen selbst. Und tief drin weiß das jeder. Der Kopf ist nämlich heillos verloren, er sieht überall Leere und Sinnlosigkeit. So war es mir auch ergangen. Nun endlich in meinen Dreissigern erkannte ich, dass die Antwort im Herzen liegt: dort fand ich Freude, Frieden, Liebe, Weisheit – und somit Erfüllung jenseits aller äußeren Bedingungen! Seitdem verunsichert es mich nicht mehr, mit einem Bein im Jenseits zu stehen – es gibt mir sogar die ultimative Stabilität im Diesseits. 

Als ich von meiner Reise rund um den Globus zurückkehrte, beschloss ich, mich auch beruflich vollkommen auf den spirituellen Bereich zu konzentrieren. Ich zog von Wien zurück nach Deutschland und eröffnete gemeinsam mit meiner neuen Lebensgefährtin ein spirituelles Zentrum, das ich bis 2018 betrieben habe. In dieser Zeit entwickelte ich eine eigene Methode spiritueller Transformation und (Selbst-)Heilung, die ich „Connecting“ nenne. (Mittlerweile liegt mein Lebensmittelpunkt in Köln.)

Im Connecting unterrichte ich seitdem, wie wir die Sprache der Seele, die durch das Herz spricht, verstehen. Die Seele ist eins mit dem Göttlichen – der konditionierte Verstand dient lediglich dem vorgestellten Ich. Der Großteil psychosomatischer Erkrankungen und viele Schmerzzustände rühren daher, dass wir uns im wahrsten Sinne des Wortes verbiegen, weil wir unter dem Regiment des Kopfes stehen. Verstehen und hören wir wieder auf die Botschaften unserer Seele mithilfe unseres Herzens, werden wir wieder ganz („heil“). 

Das Herz ist in der Lage, den Verstand zu erneuern und vollkommen neue Gedanken werden vom Bewusstsein als wirklich wahr erkannt. Umgekehrt ist der konditionierte Verstand nicht in der Lage, die Sprache des Herzens zu verstehen. Je mehr wir unser Herz öffnen, desto mehr öffnet sich auch unser Geist – und umgekehrt.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen